Arbeitsgemeinschaft Katholische Dogmatik und Fundamentaltheologie – Stellungnahme zu den Vorschlägen der Deutschen Bischofskonferenz zur Qualitätssicherung der Priesterausbildung in Deutschland

Das Positionspapier einer Arbeitsgruppe der DBK zur künftigen Priesterausbildung hat eine breite innerkirchliche Diskussion ausgelöst. Die Reduzierung auf wenige Ausbildungsstätten der Priester- ausbildung gefährdet den Bestand Katholisch-Theologischer Fakultäten an staatlichen Universitä- ten und trägt ihrer Bedeutung für die Wissenschaftskultur in Deutschland nicht angemessen Rech- nung. Das...
mehr

Beitrag von Prof. Dr. T. Schüller, Beiratsmitglied des KThF, über Pressemeldung des Ständigen Rats der Deutschen Bischofskonferenz

Das Beiratsmitglied Prof. Dr. Thomas Schüller spricht über die Pressemitteilung des Ständigen Rats der DBK im Deutschlandfunk. Zum Nachhören: https://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2020/06/30/wo_sollen_katholische_priester_studieren_der_dlf_20200630_0936_f54f6b08.mp3?fbclid=IwAR0hEGQ-lp85Fo5qi2rcC76ZAEOS_F0iRd_q1YsoMzf39x4DRNRZ7sl3IRw
mehr

Stellungnahme zur am 23.6.2020 veröffentlichten Pressemeldung des Ständigen Rats der Deutschen Bischofskonferenz zur „Qualitätssicherung der Priesterausbildung in Deutschland“

In seiner Pressemitteilung zur „Qualitätssicherung der Priesterausbildung in Deutschland“ hat der Ständige Rat der DBK den Vorschlag der von der DBK eingesetzten Arbeitsgruppe zu einer Konzentration der Ausbildungsorte auf die universitären Standorte Münster, Mainz und München als Gesprächsgrundlage angenommen. Der Ständige Rat betont dabei, dass der Vorschlag Grundlage für weitere Diskussio...
mehr

Akkomodationsdekret – Verlangt von allen Beteiligten einen langen Atem. Ein Beitrag von Prof. Dr. Thomas Schüller, Münster

In Deutschland und in Österreich sind die Mehrzahl der Katholisch-Theologischen Fakultäten und entsprechende Institute/Hochschuleinrichtungen zur Lehrerausbildung an staatlichen Universitäten und unterliegen somit grundsätzlich den hochschulrechtlichen Normen der Bundesländer bzw. des Bundes. Hinzu kommen die entsprechenden Normen der Konkordate, die detaillierte Bestimmungen zu diesem Themenkomp...
mehr

Stellungnahme zur gegenwärtigen Situation des akademischen Mittelbaus angesichts der Corona-Krise

 Interessenvertretung des wissenschaftlichen Mittelbaus an ev.- theol. Fakultäten und Instituten für ev. Theologie in Deutschland (IVWM-EvTh) und Bundeskonferenz der wiss. Assistentinnen und Assistenten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Katholischen Theologie (BAM)   Die Corona-Krise stellt auch wissenschaftliche Mitarbeiter*innen vor große Herausforderun-gen. Die Interessen...
mehr

Verweigerung des römischen Nihil obstat

Katholisch-Theologischer Fakultätentag Vereinigung der Arbeitsgemeinschaften für Katholische Theologie Deutsche Sektion der Europäischen Gesellschaft für Katholische Theologie AGENDA – Forum katholischer Theologinnen Mit großer Sorge und mit Unverständnis haben wir die Verweigerung des römischen Nihil obstat anlässlich der Wiederwahl von Prof. Dr. Ansgar Wucherpfennig SJ zum Rektor der Philoso...
mehr

Kompetenzorientierung in den Geistes- und Kulturwissenschaften

Der Allgemeine, der Evangelisch-Theologische, der Katholisch-Theologische und der Philosophische Fakultätentag haben eine gemeinsame Stellungnahme zur Thematik der Kompetenzorientierung veröffentlicht. Erklärtes Ziel der Stellungnahme vom Oktober 2016 ist einerseits ein klares Votum für die Kompetenzorientierung gerade auch der Geistes- und Kulturwissenschaften sowie andererseits die Anregung...
mehr

Fachinformationsdienst Theologie – Freischaltung des neuen lxTheo

Seit 2015 betreibt die UB Tübingen in Nachfolge des Sondersammelgebiets (SSG) den FID Theologie. Der FID richtet sich überregional an die theologische Fachcommunity und ergänzt die lokalen Informationsstrukturen durch Dienstleistungen für den Spitzenbedarf. Schon immer war ein umfassender konfessionsübergreifender Recherchedienst theologischer und religionswissenschaftlicher Zeitschriften das F...
mehr

Theologie und Kirche

Der Mainzer Kardinal Karl Lehmann hat auf der Jahresversammlung des KThF in Münster das Zueinander und Ineinander von Theologie und Kirche verdeutlicht. Die Kirche brauche die Anstrengung des Glaubensdenkens, wenn sie verantwortlich zu jeder Zeit der Welt das Evangelium vermitteln wolle. Auch die moderne Gesellschaft könne zumindest erkennen, dass ihr die Theologie bei der Aufklärung über sich sel...
mehr